New PDF release: Gewerbliche Schutzrechte im Innovationsprozess

By Thomas Tiefel

ISBN-10: 3824408244

ISBN-13: 9783824408245

Die Beitragsautoren analysieren klassische Technologielebenszyklus-Modelle, verdeutlichen deren praktische Leistungsgrenzen und erläutern den Einsatz von patentstatistischen Indikatoren zur Beschreibung von Technologielebenszyklen. Daneben erläutern sie die Erteilungspraxis bei Patentanmeldungen, ihre Auswirkung auf die Strategiegestaltung von KMU sowie die Vermarktung von Patenten und neue strategische Optionen zur direkten Technologieverwertung.

Show description

Read or Download Gewerbliche Schutzrechte im Innovationsprozess PDF

Similar production & operations books

Download e-book for iPad: Best Practices in Software Measurement by Christof Ebert

  this day? s aggressive demanding situations in software program company require thorough administration of software program tasks and ongoing development of improvement techniques. with no successfully utilizing the right metrics, it really is very unlikely to establish and keep watch over software program improvement. but software program dimension additionally wishes loads of functional assistance equipped upon perception and event in order that we will stay away from repeating mistakes.

Download PDF by Katia Passerini: Information Technology for Small Business: Managing the

Details know-how for Small company: dealing with the electronic firm presents an summary of ways small and medium enterprise agencies (SMEs) can use flexibility, agility, and anticipation suggestions to raised make the most of info know-how and data administration. simply because small and medium companies are usually overdue expertise adopters, they can leave out flexible and strategic group benefits that permit them to accomplish greater potency and effectiveness via expertise.

Get Wissensmanagement im Technologietransfer: Einfluss der PDF

Innovation wird im weltweiten Wettbewerb zu einem immer wichtigeren Erfolgsfaktor. Zunehmend sind dafür die Kooperationsfähigkeit und die Ausnutzung von Technologie- und Wissenstransfer entscheidend. Dabei ist der move von der Forschung in die Industrie beziehungsweise über Unternehmensgrenzen hinweg noch mit deutlichen Schwierigkeiten behaftet; unter anderem, weil die subjektiven Eigenschaften von Wissen vernachlässigt werden.

Extra info for Gewerbliche Schutzrechte im Innovationsprozess

Sample text

Z. B. Haupt et al. (2007). 52 Reinhard Haupt / Martin Kloyer / Marcus Lange zahl - noch geeigneter sein dürfte, die tatsächliche Leistungsfähigkeit einer Technologie anzugeben, da sie die abgewiesenen und die veränderten Anmeldungen berücksichtigt. Für die Erhebung all dieser Kennzahlen gilt, dass sie in der Unternehmenspraxis bezüglich der meisten Technologien schwierig oder sogar unmöglich ist. Dies liegt erstens daran, dass das Internationale Patentklassifikationssystem (IPC) meist keine mit Technologien identische Klassen anbietet.

Abbildung 6 visualisiert dies. 42 Vgl. Sommerlatte/Deschamps (1985) und bereits grundlegend Sommerlatte/Walsh (1983). Siehe zudem Gerpott (2005), S. , Höft (1992), S. , Pleschak/Sabisch (1996), S. 92, Servatius (1986), S. 112 ff. und Specht et al. (2002), S. 66 ff. 44 Thomas Tiefel Schlüsseltechnologie Basistechnologie Entstehungsphase Wachstumsphase Reifephase Altersphase Grad der Erreichung des Wettbewerbspotenzial Schrittmachertechnologie Zeit Indikator Unsicherheit über techn. Leistungsfähigkeit hoch mittel niedrig sehr niedrig Investitionen in Technologieentwicklung niedrig maximal niedrig vernachlässigbar unbekannt groß etabliert Breite der Einsatzgebiete Typ der Entwicklungsanforderungen wissenschaftlich anwendungsorientiert abnehmend kostenorientiert Auswirkungen auf Kosten-/Leistungsverhältnis der Produkte sekundär maximal marginal Zahl der Patentanmeldungen zunehmend hoch abnehmend Typ der Patente Konzeptpatente produktbezogen verfahrensbezogen Zugangsbarrieren Wissenschaftliche Fähigkeiten Personal Lizenzen Know-how sehr beschränkt Restrukturierung marktorientiert hoch Verfügbarkeit marginal Abbildung 6: Technologielebenszyklus-Modell von Arthur D.

Und wenn für einen Indikator, der nur den ersten Übergang anzeigt, über mehrere Perioden 54 Reinhard Haupt / Martin Kloyer / Marcus Lange hinweg keine Veränderung mehr festgestellt werden kann, bleibt dem Beobachter verborgen, ob sich der Lebenszyklus noch in der Wachstums- oder schon in der Reifephase befindet. Der Nutzer der hier ermittelten Indikatoren bleibt mit dem Problem konfrontiert, dass er zu entscheiden hat, ob er eine einmalige signifikante Änderung eines Jahresmittelwerts bereits als Beginn einer neuen Lebenszyklusphase interpretieren soll.

Download PDF sample

Gewerbliche Schutzrechte im Innovationsprozess by Thomas Tiefel


by David
4.4

Rated 4.81 of 5 – based on 8 votes